haspa-musik-stiftung reeperbahn festival

Das Reeperbahn Festival

Filiale als Showbühne.

Wir machen uns bereit für das Reeperbahn Festival! Deutschlands größtes Clubfestival geht vom 19. bis 22. September 2018 erneut auf der Hamburger Reeperbahn an den Start. Die Haspa Musik Stiftung ist seit vielen Jahren dabei und unterstützt diese wichtig Plattform für den musikalischen Nachwuchs.

Am 22. September 2018 ab 20.30 Uhr wird die Haspa Filiale auf der Reeperbahn (Reeperbahn 70) wieder zur Showbühne. Bei unserem Konzert "Nordlichter – Musik für Hamburg" treten drei der KRACH+GETÖSE Preisträger 2018 auf.

- Kuoko

- Leroy Menace

- AROMA

Außerdem steht der Van der Haspa Musik Stiftung erstmalig im Festival Village auf dem Heiligen Geistfeld und wird dort von verschiedenen DJs bespielt. Und bei den Eatery Sessions geben Bands aus dem Norden während des Reeperbahn Festivals kleine Akustik-Konzerte in Restaurants und Cafés rund um die Reeperbahn. Auch hier präsentiert die Haspa Musik Stiftung drei kleine Konzerte.

Über das Reeperbahn Festival

Das Reeperbahn Festival hat sich zu einem der wichtigsten Treffpunkte für die Musikwirtschaft entwickelt. Im Jahr 2017 ließen sich über 700 Programmpunkte, darunter rund 460 Konzerte internationaler Künstler in unterschiedlichsten Locations, Bildende Kunst sowie ein buntes Film- und Literaturprogramm erleben. Die Haspa Musik Stiftung fördert das größte Clubfestival Deutschlands seit vielen Jahren.

Neben rund 600 Konzerten internationaler Künstler in unterschiedlichsten Spielstätten, umfasst das Festivalprogramm Formate aus der Bildenden Kunst sowie ein Film- und Literaturprogramm. Die Rubrik Education ermöglicht Festivalgästen an Programmen rund um den Einstieg in die Musikwirtschaft teilzunehmen. Das Konferenzprogramm des Reeperbahn Festivals richtet sich an Fachbesucher der Musik- und kreativen Digitalwirtschaft und umfasst Sessions, Showcases, Networking Events oder Award-Verleihungen. Partnerland in 2018 ist Frankreich.

Mehr zum Reeperbahn Festival unter: www.reeperbahnfestival.com

Foto oben: Lisa Meinen